JOVYATLAS Stromversorgungssysteme Logo
Helpdesk +49 (0) 49 58 93 94 415 /
service.jovyatlas@wartsila.com
JOVYATLAS GmbH
Anmelden 




28.04.2020
Wärtsilä JOVYATLAS hat einen der größten Aufträge in der fast 75-jährigen Firmengeschichte erfolgreich ausgeliefert
  zurück

Für einen asiatischen Endkunden der Wärtsilä Singapur wurde in Jemgum eine sehr umfangreiche Technik zur Ausstattung eines Spezialhafens produziert. Zum Auftragsumfang gehörten:

-        Drei Gleichspannungs-Stromversorgungen mit je 210 Kilowatt Ausgangsleistung

-        Vier Ladegleichrichter mit je maximal 1,9 Megawatt Ladeleistung

-        Zwei feinstufig schaltbare Batterieentladewiderstandseinrichtungen mit je maximal 1,9 Megawatt, bestehend aus je 5 Entladewiderstands-Einheiten zuzüglich je einem
Steuerschrank

 

Insgesamt über 55 t Nettogewicht, verpackt in 21 Holzkisten, teilweise 2,7m hoch. Das Gesamtvolumen von 236 Kubikmeter wurde in 5 große 40“ Seecontainern verstaut und auf die Reise nach Asien gebracht.

 

Von der Auftragsvergabe über die detailliierte Klärung aller Anforderungen und Kundenwünsche bis zur Lieferung sind knapp 20 Monate vergangen. In dieser Zeit wurde entwickelt, konstruiert, projektiert, dokumentiert, Material beschafft, diverse Spezialmechaniken angefertigt, komplette Systemschränke mechanisch und elektrisch aufgebaut, bis zu 6,5m lange und 10 Tonnen schwere Anlagen hausintern transportiert, Prüfplätze und Prüfequipment für diese hohen Leistungen aufgebaut, Prüfungen inkl. Abnahmen durchgeführt und zum Abschluss die Anlagen auf transportfähige Einheiten aufgeteilt, verpackt und versendet.

 

Bei der Abnahme im Werk in Jemgum war die asiatische Delegation bestehend aus über 10 Personen begeistert und voller Lob für die beeindruckende Leistungsfähigkeit des JOVYATLAS Teams.

 

Eine der größeren Herausforderungen war die Realisierung einer speziellen Regelung für eine 24-pulsige Gleichrichtung – in dieser Leistung mit diesen besonderen Merkmalen wohl einmalig auf der Welt.

                       

„Ein großes Lob an dieser Stelle der gesamten Mannschaft“, so Volker Harling, Geschäftsführer der Wärtsilä JOVYATLAS GmbH, „nur durch das Zusammenspiel hochmotivierter Mitarbeiter ist es möglich, solche Projekte, die wirklich einzigartig auf der Welt sind, in dieser hohen Qualität in unserem ostfriesischen Werk durchzuführen“. „Ich kann mich nur wiederholen und mich bei allen Beteiligten bedanken“, so Harling weiter.

 

„Gleichzeitig freue ich mich mitteilen zu können, dass wir aktuell mehrere Aufträge für derartige Spezialtechnik gewonnen haben. Das stimmt mich in dieser doch sehr schweren Weltlage sehr optimistisch“, so Volker Harling abschließend.