JOVYATLAS Stromversorgungssysteme Logo
Helpdesk +49 (0) 49 58 93 94 415 /
service.jovyatlas@wartsila.com
JOVYATLAS GmbH
Anmelden 




06.04.2020
Wärtsilä JOVYATLAS beliefert die Deutsche Messe AG mit Stromversorgungslösungen für ein Notfall-Krankenhaus auf dem Messegelände in Hannover
  zurück

 

Auf dieses Projekt schauen Corona-Krisenstäbe aus ganz Deutschland. In Rekordzeit haben die Region und ihre Partner auf dem Messegelände ein Notfall-Krankenhaus mit 500 Betten realisiert. Der Aufbau sollte gestern beendet sein.

Ab heute startet eine rund zweiwöchige Testphase, bevor 84 Ärzte und mehr als 100 Pflegekräfte im Krisenfall endgültig ihre Arbeit aufnehmen könnten. Betrieben wird die Einrichtung von der MHH, unterstützt von Bundeswehr, Klinikum Region Hannover und Messe AG.

Auch bei diesem Leuchtturmprojekt, über das vielfach in den aktuellen Medien berichtet wird, stellte die Firma Wärtsilä JOVYATLAS GmbH ihre Schnelligkeit und Flexibilität unter Beweis. Von der Anfrage am Donnerstagvormittag bis zur Realisierung lag nur ein Arbeitstag.

In einem einzigartigen Zusammenspiel aller Abteilungen war es überhaupt möglich, dass nach der Zusage der Deutschen Messe AG am Donnerstag in der Spätschicht bis 23.00 Uhr das Material bereitgestellt, die beiden USV-Anlagen und das Batteriesystem gefertigt und geprüft wurden.

 

Am Freitag wurden der Serviceeinsatz koordiniert und die Fahrzeuge mit den Anlagen, den Batteriesystemen und dem nötigen Material beladen – insgesamt über 2,5 t.

 

Gestern am Sonntag wurde die Stromversorgungen mit drei Fahrzeugen auf das Messegelände nach Hannover transportiert und von unseren Servicetechnikern Eduard Saib und Timo Leerhoff mit Unterstützung aus dem Vertrieb von Manfred Sanders vor Ort eingebracht, montiert und erfolgreich in Betrieb genommen.  

„Ein großes Lob an dieser Stelle allen Beteiligten“, sagt Volker Harling, Geschäftsführer der Wärtsilä JOVYATLAS GmbH, „nur durch die hohe Motivation aller und die Bereitschaft in den Abteilungen, war es überhaupt möglich, innerhalb dieser sehr kurzen Zeitspanne, dem Kundenwunsch einer Lieferung, Montage und Inbetriebnahme am gestrigen Sonntag zu entsprechen“, so Harling weiter.

News/MicrosoftTeams-image.png         News/MicrosoftTeams-image-_1_.png       News/MicrosoftTeams-image-_2_.png