JOVYATLAS Stromversorgungssysteme Logo
Helpdesk +49 (0) 49 58 93 94 415 /
service.jovyatlas@wartsila.com
Wärtsilä JOVYATLAS EUROATLAS
Anmelden 




21.09.2015
Norwegian Escape - auch auf diesem Schiff ist JOVYATLAS Technik an Bord
  zurück

Überführung der "Norwegian Escape" am 18.09.2015 - Auch auf diesem Schiff ist JOVYATLAS-Technik an Bord

 

Das neueste Kreuzfahrtschiff der Reederei Norwegian Cruise Line, die „Norwegian Escape“, hat die Überführung über die Ems ohne Probleme gemeistert. Auch auf diesem Schiff der NCL Reederei ist Technik aus dem Hause JOVYATLAS an Bord: JOVYATLAS lieferte auch für dieses Kreuzfahrtschiff 13 USV-Anlagen, die für die zuverlässige Stromversorgung kritischer Verbraucher sorgen.

 

NCL hat bei der Meyer Werft in Papenburg eine Serie von 6 Kreuzfahrtschiffen in Auftrag gegeben, wovon die ersten beiden Schiffe, die "Norwegian Breakaway" und die "Norwegian Getaway“, bereits an die Reederei übergeben wurden (wir berichteten). Nun folgt das 3. Kreuzfahrtschiff aus der Serie, die "Norwegian Escape". Das 4. Schiff, die "Norwegian Bliss" soll im Frühjahr 2017 an die Norwegian Cruise Line ausgeliefert werden. Neubauten 5 und 6 folgen im 2. Quartal 2017 und im 4. Quartal 2019.

 

JOVYATLAS liefert für jedes der genannten Schiffe 13 USV Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,2 MVA für die Absicherung der kritischen Verbraucher in den Bereichen der Feuerzonen, des IT Equipments, des Brückenequipments und der Antriebsmaschinen.

 

6x 100kVA USV-Anlagen für die Versorgung der einzelnen Feuerzonen im Schiff

2x 40kVA USV-Anlagen für der Versorgung des Maschinenraumes (Absicherung der Leistungsschalter und der gesamten Steuerungstechnik)

2x 100kVA USV-Anlagen zur Versorgung des IT-Equipment mit gleichzeitiger Redundanz für eine Feuerzonen-USV

2x 20kVA USV-Anlagen zur Versorgung der Brückenverbraucher

1x 160kVA USV-Anlagen zur Versorgung des Casinos

 

Alle USV-Anlagen verfügen über eine redundante Einspeisung und haben einen sehr hohen Kurzschlussstrom. Im Falle eines Kurzschlusses in einer Stromverteilungsschiene muss die USV in der Lage sein, die Absicherung dieser Schiene ausbrennen zu können.

 

Alle Anlagen verfügen über Kommunikationsschnittstellen und die Daten werden mittels Lichtwellenleiter zum Maschinenkontrollraum geleitet, wo sie auf einen ebenfalls von JOVYATLAS gelieferten Leitstand gesammelt und in das Netzwerk der Schifftechnik eingebunden werden.

 

JOVYATLAS hat neben der Meyer Werft eine sehr lange und gute Geschäftsbeziehung zu der Reederei NCL. Viele Anlagen auf den älteren Schiffen werden durch ein Retrofit auf den neusten Stand der Technik umgerüstet. Außerdem lässt NCL regelmäßig bei den Trockendockaufenthalten alle USV-Anlagen an Bord von unseren qualifizierten Servicemitarbeitern warten und reinigen.