JOVYATLAS Stromversorgungssysteme Logo
Wärtsilä JOVYATLAS EUROATLAS
Anmelden 


Standort

 

 

Wärtsilä JOVYATLAS EUROATLAS GmbH

Fennenweg 4, 26844 Jemgum-Holtgaste

 

Anfahrtskarte              

 

Seit Unternehmensgründung im Jahre 1945 ist JOVYATLAS im westlichen Norden Deutschlands nahe der niederländischen Grenze im Raum Leer, Ostfriesland, angesiedelt. Dieser Standort bietet unserem Unternehmen ein Umfeld mit äußerst hoher Lebensqualität bei gleichzeitiger optimaler Verkehrsanbindung. Die Region ist über die direkte Anbindung an die Autobahn A 31 per Auto oder LKW optimal erreichbar. Auch per Flugzeug sind wir über den regionalen Flughafen Nüttermoor (Fahrtzeit ca. 10 min) oder über die internationalen Flughafen Bremen (Fahrtzeit ca 60 min) oder Groningen (50 min Fahrtzeit) sehr gut zu erreichen. Des Weiteren ist Leer sehr gut an das Netz der Deutschen Bahn angebunden.

Aufgrund der stetigen Expansion unseres Unternehmens erfolgten mehrere bauliche Erweiterungen und Verlagerungen von Teilen der Produktion. Als der Hauptsitz in Leer, Groninger Straße, nicht mehr genügend Raum für die Produktion bot, wurde ein Ausbau notwendig. Die angedachte Erweiterung im Leeraner Stadtgebiet  scheiterte jedoch zum damaligen Zeitpunkt, da keine adäquaten Flächen verfügbar waren. So wurde 2003 die Widerstandsfertigung nach Jemgum ausgelagert und ins Gewerbegebiet Soltborg verlegt. Es entstand eine Produktionshalle mit einer Grundfläche von damals 800 qm. Aufgrund der sehr positiven Entwicklung der Widerstandsfertigung wurde diese Produktionshalle in Jemgum seit 2003 in mehreren Bauabschnitten (2006, 2007 und 2010) bereits mehrfach erweitert (aktuell 2200 qm).

Doch auch in der Groninger Straße schränkte das begrenzte Raumangebot das Wachstum im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV-Produktion) stark ein. 2010 wurde schließlich aus Platzgründen auch das Materiallager ausgelagert und zog in eine Halle im Industriegebiet „Am großen Stein“ ein. Diese Splittung des Unternehmens auf drei Standorte wurde als Übergangslösung in Kauf genommen – parallel jedoch liefen seit 2010 die Planungen für eine Rückverlegung aller drei Bereiche an einen Standort und einen Neubau entsprechender Räumlichkeiten. 

2014 konnten nach einer Bauzeit von nur 8 Monaten die neuen Fertigungshallen der USV-Anlagen-Fertigung mit integriertem Warenlager und Versandbereich in Jemgum bezogen werden. Seitdem befinden sich die gesamte Produktion, das Lager sowie das Prüffeld in Jemgum. In einem 2. Bauabschnitt wurde 2015 das neue Verwaltungsgebäude fertiggestellt, so dass im Oktober 2015 der Hauptsitz von Wärtsilä JOVYATLAS in Leer endgültig aufgegeben und nach Jemgum, Fennenweg 4, verlegt wurde. Mit dem neuen Bürogebäude (1300 qm), der neuen Fertigungshalle (4800 qm) und der bestehenden alten Produktionshalle des Widerstandsbaus (2200 qm) wird eine Gesamtfläche von 8300 qm erreicht. Bei einer Grundstücksgröße von ca. 23.700 qm sind spätere Erweiterungen möglich. In den neuen Gebäuden gewährleistet modernste Technik im Bereich der Fertigung und der Logistik eine erhöhte Effizienz. Ein neues Prüffeld mit Energierückspeisung und eine Photovoltaikanlage verbessern die Energiebilanz erheblich.

Aussenansicht Verwaltungsgebaeude JOVYATLAS.jpg